Unsere Treffen

Wo wir Diskutieren und wie man uns findet

Weiter

Über uns

Wer wir sind und was wir tun

Weiter

Mitglied werden

Den Jusos beitreten

Weiter

Jusos Aachen auf Facebook

Wir Jusos in der SPD haben Geburtstag!
"Mit dem Untergang von Nazi-Deutschland endete auch für unseren Verband die politische Verfolgung. Zeitgleich mit dem Aufbau der SPD im Jahr 1945 begannen auch junge Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wieder damit, sich regelmäßig zu treffen. Und genau heute vor 70 Jahren, am 26. Juli 1946, beschlossen Jusos auf einer SPD-Jugendkonferenz in Nürnberg die bundesweite Wiedergründung.
In den folgenden Jahrzehnten nahmen die gesellschaftlichen Spannungen zu, da mehr und mehr junge Menschen mit den autoritären Strukturen der Nachkriegsgesellschaft brechen wollten. Wir Jusos knackten in den 70er Jahren die 300.000-Mitgliedsmarke. Uns gegenüber standen Konservative, Alt-Nazis, Springer-Medien und andere Hassprediger.
Das hier abgebildete Plakat des Künstlers Klaus Staeck aus dem Jahr 1972 ist Symbol für diese Auseinandersetzungen. Darauf abgebildet ist der CSU-Vorsitzende Strauß hinter einer Bild-Zeitung. Die Bundestagswahl in dem Jahr brachte die vorläufige Entscheidung: Willy Brandt wurde zum ersten SPD-Bundeskanzler der Nachkriegszeit gewählt. In den Folgejahren verbesserten sich die Aufstiegschancen für alle Menschen und es kam zur lange geforderten Demokratisierung von Schulen, Hochschulen und Betrieben.
Wenngleich sich in den vergangenen Jahrzehnten vieles verändert hat, wir Jusos sind auch heute noch, was uns bereits vor 70 Jahren in Nürnberg zusammenführte: Junge Menschen, die frei und selbstbestimmt solidarisch miteinander leben wollen.

Du willst mehr wissen über die Geschichte der Jusos? Dann folgen hier ein paar Lesetipps:
- Martin Oberpriller: Jungsozialisten. Parteijugend zwischen Anpassung und Opposition, J. H. W. Dietz Nachf. Verlag, Bonn 2004, 390 Seiten. ISBN 978-3-8012-0349-8
- Thilo Scholle/Jan Schwarz: „Wessen Welt ist die Welt“, Geschichte der Jusos, Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft, Berlin 2013, 240 Seiten. ISBN 978-3-8660-2761-9
- Thilo Scholle/Jan Schwarz/Ridvan Ciftci (Hg.): Zwischen Reformismus und Radikalismus, Jungsozialistische Programmatik in Dokumenten und Beschlüssen. J. H. W. Dietz Nachf. Verlag, Bonn 2014, 320 Seiten. ISBN 978-3-8012-0436-5"
...

View on Facebook

Jusos Aachen hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ...

View on Facebook

Vi glemmer aldri // We will never forget ...

Vi glemmer aldri // We will never forget (for english subtitles, add captions)

View on Facebook