“MIR SAN EUROPA” – VERTEILAKTION ZUM CHAMPIONS LEAGUE-HALBFINALE

Als noch niemand ahnte, dass es unheimlich spannende 120 Minuten und ein ebenso packendes Elfmeterschießen dauern sollte bis der FC Bayern München in das Champions League-Finale im heimischen Stadion am 19. Mai einzog, stand das Wahlkampfteam der Aachener SPD gemeinsam mit dem Ortsverein Ponttor in der Pontstraße und verteilte EM-Planer, die pünktlich zum Spiel neu im Wahlkampfsortiment eingetroffen waren, und Informationen zur Landtagswahl 2012.

Insbesondere die EM-Planer erfreuten sich einer großen Beliebtheit und wurde gerne von den Passantinnen und Passanten im Vorbeigehen mitgenommen. Kurz vor Anpfiff packten schließlich auch die Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer ihre Sachen zusammen und eilten nach Hause, um das Spiel zu verfolgen. Beim Tippen des Ergebnisses waren sich alle einig: „Die Roten werden das gewinnen.“

klar-karl.de

Public viewing zum TV-Duell am 2.Mai

Die Jusos Aachen laden Euch zum gemeinsamen Public Viewing der „Wahlarena 2012 – Die Runde der Spitzenkandidaten“, dem TV- Sechskampf zur Landtagswahl am 13.Mai 2012, ein! Beim Viewing sind auch die beiden SPD – Landtagskandidaten Daniela Jansen und Karl Schultheis dabei.

 

Wann: Mittwoch, den 2.Mai 2012 Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.15 Uhr
Wo: Labyrinth
Pontstraße 156 52062 Aachen

Diskutiert im Anschluss mit den beiden Aachener Direktkandidaten über die genannten Themen und ihre Bedeutung für Aachen.
Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und natürlich auf Dich!

Volle Kraft voraus in den Wahlkampf

LandtagskandidatInnen der SPD Aachen stehen fest
Am 29. März wurden bei der Kreiswahlkonferenz des Unterbezirks Aachen die beiden KandidatInnen für den NRW Landtag nominiert. Im Wahlkreis Aachen I wird der bisherige Landtagsabgeordnete und Vorsitzender der SPD Aachen, Karl Schultheis, antreten. Sein Wunsch ist es die bisherige rot-grüne Landespolitik weiterzuführen. Vor allem die Themen Bildung und Hochschulpolitik stehen für den wissenschaftspolitischen Sprecher der Landtagsfraktion weiterhin im Vordergrund.
Daniela Jansen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Aachen, tritt im Wahlkreis Aachen II erstmals zur Landtagswahl an. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Thema gute Arbeit. Jansen fordert faire Löhne, vor allem auch für Frauen.
Die beiden KandidatInnen erhielten von den rund 80 Delegierten ihre Unterstützung.
In den nächsten Wochen heißt es „Volle Kraft voraus in den Wahlkampf“

PM: Aachener Jusos begehen mit Hein Kolberg „Spaziergang durch die Geschichte“


Die Aachener Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos, Jugendorganisation der SPD) haben sich am Samstag, den 17. März 2012, mit Hein Kolberg, dem in Aachen bekannten Antifaschisten und Zeitzeugen der Naziherrschaft getroffen.

Hein Kolberg berichtete von seiner Kindheit und Jugend im Aachen der Weimarer Republik und seinen Erlebnissen als Jugendlichem und späterem Soldaten während der NS-Diktatur und dem Zweitem Weltkrieg.

Dieser „Spaziergang durch die Geschichte“, wie Tobias Küppers, Vorsitzender der Aachener Jusos, das Zusammenkommen beschrieb, faszinierte alle Anwesenden. Die Authentizität und Offenheit mit der Hein Kolberg über seine Erfahrungen und auch die ehrliche Kritik an seiner eigenen Person hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gesprächs nachhaltig beeindruckt.
Das gilt ebenso für die mahnende Weitsicht Kolbergs, den Gefahren des Rechtsextremismus weiterhin wachsam und entschieden entgegenzutreten.

„Die Aachener Jusos engagieren sich bereits seit Längerem mit Projekten wie dem Konzert gegen Rechts aus dem vergangenen Mai oder unserer demnächst anlaufenden Bierdeckelaktion gegen Rechts.“ resümiert Küppers. „Die Mahnung Hein Kolbergs, weiterhin aufmerksam zu sein, nehmen wir sehr ernst und werden der rechten Gefahr auch in Zukunft aktiv begegnen.“

AN: Die SPD lehnt den Haushalt ab

Aachen. Die Aachener SPD sagt «Nein!» zu den geplanten Kürzungen im Haushalt und lehnt den von der schwarz-grünen Ratsmehrheit eingebrachten Entwurf für das Jahr 2012 ab. Diesen Beschluss fassten die Sozialdemokraten auf ihrem jüngsten kommunalpolitischen Parteitag einstimmig.

Vor allem die Kürzungen in den sozialdemokratischen Kernressorts (Kinder, Jugend, Bildung und Soziales) verurteilten die Delegierten als falsches Signal für die Zukunft der Stadt. Vorsitzender Karl Schultheis betonte, dass ein solcher Haushalt für die SPD nicht zustimmungsfähig sei und den Anspruch der sozialen Stadt und Bildungsstadt nicht einlöse.

Der Parteitag stand auch beim Haushalt unter dem Thema der Bürgerbeteiligung. Im einstimmig angenommenen Antrag von Ratsherr Michael Servos und dem netzpolitischen Sprecher der SPD, Leo Haufs, wurde beschlossen, die Haushaltsdaten der Stadt maschinenlesbar offenzulegen. «Um Bürgerbeteiligung zu ermöglichen muss zunächst die Basis geschaffen werden. Den Bürgerinnen und Bürger muss der gleiche Kenntnisstand ermöglicht werden, um mitreden zu können», so Haufs.

[Weiterlesen bei der Seite der Aachener Nachrichten…]